Bitter Elation

Dieses Buch ist die Fortsetzung meines erstens Romans „Das bittersüße Traumkonzert“. Es kommt alles anders, als ihr vielleicht am Ende meiner ersten Geschichte gedacht hattet.
Hierbei spielt die wahre Natur Liliths und ihrer Freundin Sonja eine große und entscheidende Rolle. Noch einmal treffen wir auf Chris, den Sänger aus der Vorgeschichte, aber es treten andere Personen aus der Vergangenheit in den Vordergrund und wenden die Geschichte erneut.

Bitter Elation-Cover – copyright by Fae Clarke

Lilith kämpft mit den Tränen, als sie merkt, dass alles nur ein Traum war. Sie hat Chris nie getroffen und nie lag sie in seinen Armen. Wirklich? War alles nur ein Traum?
Ihre Emotionen bringen sie ein ums andere Mal um den Verstand. Beeinflussen sie so sehr, dass sie beginnt die Kontrolle zu verlieren. Eine Reihe recht seltsamer Begebenheiten nimmt ihren Lauf.
Was für ein Spiel treibt Ethan mit ihr? Welche Rolle spielt er in ihrem Leben?
Warum verhält sich ihre Sandkastenfreundin Sonja zudem so merkwürdig?
Begleitet Lilith auf ihren emotionalen und aufregenden Erlebnissen in dem beschaulichen Küstchenstädtchen Landsbury im Osten Englands.

„Verträumt blickt sie zum Hafen hinunter. Die Laternen lassen den Pier in einem hellen Licht erstrahlen und das Wasser rundherum erscheint schwarz. Selbst von hier aus kann sie das Rauschen der Wellen vernehmen. [ … ] Es ist wirklich eine fantastische Atmosphäre. Sie stützt sich mit den Oberarmen auf dem Geländer ab und legt ihr Kinn in die Hände.“

Ich nehme euch mit in eine Welt voller Magie und einem Schuss Erotik.

Sprache: Deutsch
ISBN: 9783754164037
Format: Taschenbuch
Seiten: 424
Altersempfehlung: Erwachsene (18+ Jahre) (18 – 99)
Erscheinungsdatum: 12.09.2021
1.Auflage
Schlagworte: Roman, Gothic-Horror, Fantasy, Hexen, Fae Clarke, Lilith, England

zu kaufen bei:

Epubli

William-Adolphe Bouguereau "La Nuit" (1883)
William-Adolphe Bouguereau „La Nuit“ (1883)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.